Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Besuchen Sie doch auch mal diese Seite:
https://www.reinhold-j-koester.de/

Nachdem ich vor einigen Jahren bereits auf der Via Skandinavica von Hannover nach Göttingen und anschließend auf dem Jakobsweg von Bremen nach Osnabrück wanderte, habe ich mir ab Herbst 2020 einen Teil des Braunschweiger Jakobswegs sowie den Westfälischen Jakobsweg erschlossen.

Auf dem Braunschweiger Jakobsweg wanderte ich von Hildesheim nach Höxter. Vom Hildesheimer Mariendom bis zum Kloster Corvey in Höxter sind es nur rund 90 Kilometer. Das ist bei guter Kondition und günstigen Wetterbedingungen in wenigen Tagesetappen zu schaffen. Unterwegs gibt viel es zu sehen. Die Wanderung führte mich zunächst zum Kloster Marienrode und dann weiter über Diekholzen, Alfeld, Grünenplan und Stadtoldendorf zum Kloster Amelungsborn. Anschließend ging es weiter zum Schloß Bevern und von dort über Holzminden zum Kloster Corvey in Höxter.

Der Westfälische Jakobsweg brachte mich in zehn Etappen von Höxter über Brakel, Bad Driburg, Paderborn, Geseke, Erwitte, Soest, Werl, Unna und Dortmund nach Bochum. Mitten in der Corona-Pandemie sammelte ich neue Erfahrungen und entdeckte eine Kette von Perlen an Orten, Themen und Menschen. Wer Lust zum Lesen hat, kann meine Erlebnisse so nachvollziehen, als wäre sie/er selbst dabei gewesen.